Über Wing Chun

Wing Chun ist ein chinesisches Kampfsystem welches der Geschichte nach zwischen dem Ende des 17. und dem Anfang des 18. Jahrhunderts entwickelt wurde. Durch das Training des Wing Chun erwirbt der Schüler die  Fertigkeit zur wirkungsvollen Selbstverteidigung. Wing Chun liegt die Idee zugrunde, eine Technik zu bieten, mit der es möglich ist, einen stärkeren Gegner zu besiegen. Das System ist auf Einfachheit und Effizienz ausgelegt.

Wing Chun versteht sich als “Menschenstil”. Es basiert auf der Anatomie des Menschen und berücksichtigt die Grundlagen der Mathematik und der Physik. Dabei wurden keine Bewegungen von Tieren übernommen. Wing Chun kann weder als Sportart, noch als reine Kampfkunst klassifiziert werden. Es ist vielmehr wie ein Handwerk, das von jedem erlernt werden kann.

Zwar lernt jeder Schüler dieselben Prinzipien und das gleiche System, doch wird der Einzelne aufgrund seiner Individualität und der eigenen körperlichen Beschaffenheit sein eigenes Wing Chun entwickeln. Dies macht Wing Chun zu einem besonders individuellen System das es jedem ermöglicht seine körperlichen und geistigen Grenzen zu erweitern.