Taoismus im Wing Chun

Wing Chun orientiert sich an der taoistischen Lehre, die aus der altchinesischen Philosophie abgeleitet wird. „Tao“ bedeutet in der chinesischen Philosophie „Weg“. Das Tao beschreibt, dass die Welt einem stetigen Wandel unterliegt, bedingt durch das Gesetz vom Ausgleich der Gegensätze. Um die Vereinigung mit dem Tao zu erreichen, muss der Mensch wie das Tao selbst sein, spontan; offen, einfach, flexibel und natürlich.

Angelehnt daran sind Strategien und Taktiken sowie die Kampf- und Selbstverteidigungstechniken, die  spontan und flexibel anzuwenden sind. Frei nach dem Motto “Pass dich an die Veränderung an und erreiche auf ökonomischem Weg dein visualisiertes Ziel!”

Das systematische Erlernen dieser Bewegungsabläufe steigert die körperliche und geistige Flexibilität und fördert die Wahrnehmungsfunktion unserer Sinne. Den Weg dahin ergänzen gezielte Entspannungs- und Konzentrationstechniken sowie Atemübungen, die den Körper wieder mit neuer Energie auftanken.

Sifu

Leave a Reply